Cupspiel SC Balerna gegen FC Luzern Frauen 5:0 (3:0)

Tore: 16′ 1:0 Chantal Lurati, 23′ 2:0 Nicoletta Prandi, 43′ 3:0 Nicoletta Prandi, 54′ 4:0 Irene Terranella, 5:0 70′ Chantal Lurati

Auswechlungen: 45′ Golla Fatjana (Morina Gentiana), 67′ Franjkovic Kristina (Bitzi Jeannine), 75′ Bötschi Jana (Kuchen Noëlle)

Aufstellung:

SC Balerna: Sica Rebecca, 13 Di Prenda Sara, 5 Roncoroni Francesca, 4 Emini Veronika, 18 Tagini Francesca, 17 De Vivo Federica, 15 Prandi Nicoletta, 20 Terranella Irene, 19 Sanchez Veronica(C), Maiorano Irene, Lurati Chantal

Ersatz: Canello Chiara, Scarpelli Monica, Salvade Cora, Tosi Federica, Acar Giulia, Diefenthaeler Laisla Maydanna, Scacchi Alice

FC Luzern Frauen: Schneider Laura, Bitzi Jeannine, Räber Alea, Bosnic Aldina, Schneider Jana, Faden Tanja(C), Schürmann Sandra, Dervishaj Genita, Kuchen Noëlle, Tran Vanessa, Morina Gentiana

Ersatz: Chanton Amelie, Bötschi Jana, Golla Fatjana, Cordovil Da Silva Raissa, Franjkovic Kristina

Nach zwei erfolgreichen Cupspielen war das heutige Achtelfinale die nächste Herausforderung.

Nach einer langen Reise kamen die Luzernerinnen im Tessin an. Die Partie startete sehr unruhig. Die erste Halbzeit wurde von hohen Bälle und aggressiven Zweikämpfen geprägt. Das Heimteam kam gut in die Partie und machten Druck und suchten effizient den Torabschluss. Somit erschaften sich die Spielerinnen vom SC Balerna den Vorsprung und gingen verdient in Führung. Zur Halbzeit führte das Heimteam bereits mit 3 zu 0.

Beim Wiederanpfiff war den Löwinnen bewusst, dass sich das Spiel schnell ändern musste wenn man eine Runde weiter kommen möchte. Trotz höherem Ballbesitz und gut erspielten Kombinationen scheiterte es beim Torabschluss. An diesem Abend war das Glück nicht auf der Seite der Löwinnen und so kam es noch zu weiteren zwei Toren für die Frauen des SC Balerna.

Nun heisst es, die Erkenntnisse aus dem Spiel zu ziehen und sich auf das nächste Spiel zu konzentrieren, den am Mittwoch 30. Oktober 2019 um 20:00 Uhr reist das Team nach Zürich wo man gegen die Frauen des FCZ spielt.

Hopp Luzern